Anti-Kohle-Kette! Aber wie komm ich hin?

Unser Ziel ist es am 25.04. am Braunkohletagebau Garzweiler II (zwischen Köln und Aachen) eine große Menschenkette zu bilden, um ein Zeichen gegen die klimaschädliche Braunkohle und den Ausbau der Tagebaue im Rheinland zu setzen. Die Anreise zum Aktionsort ist per Bahn sehr schwierig. Deshalb organisiert das Anti-Kohle-Bündnis aus Greenpeace, NABU, BUND, Campact, Klimallianz und einigen lokalen Gruppen Busse, die möglichst viele Menschen aus ganz Deutschland zur Anti-Kohle-Kette bringen können.
Auch die Gruppe von Greenpeace Bochum hat einen Bus organisiert.
Vielleicht habt auch Ihr Interesse gemeinsam mit uns und vielen anderen Aktivisten am 25.04. aus Bochum zur Anti-Kohle-Kette zu fahren? Der Bus fährt um 10:30 (bitte gegen 10:15 da sein) am Bochumer Hbf los und ist um etwa 19:15 wieder zurück in Bochum. Ein Ticket für die Fahrt kostet 12€ (ausschließlich zur Finanzierung des Busses).

Alle Infos zu dem Bus aus Bochum findet ihr unter
gruppen.greenpeace.de/bochum/akk2015.html

Die Tickets könnt ihr per Mail an antikohlekette15bochum@gmx.de reservieren und per Überweisung bezahlen. Außerdem  wird ein Infoabend zur Anti-Kohle-Menschenkette organisiert, bei dem ihr Tickets auch bar kaufen könnt: am 16.04. um 18:30 im Bhf Langendreer in Bochum.

Allgemeine Infos zur Anti-Kohle-Kette findet ihr unter www.anti-kohle-kette.de.
Die Aufstellung der Menschenkette beginnt etwa gegen 13 Uhr und führt quer durch die Dörfer, die nach Plänen von RWE in den nächsten Jahren für den Tagebau Garzweiler abgerissen werden sollen. Danach gibt es eine große Kundgebung, Essen und Musik bis etwa 17 Uhr. Alle aktuellen Infos zur Menschenkette gibt es außerdem auch bei Facebook (GP Bochum und Anti-Kohle-Kette).
Wir freuen uns darauf, am 25.04. gemeinsam mit vielen Aktivisten, Gruppen und Inte-ressierten ein deutliches Zeichen für eine echte Energiewende zu setzen und die lokalen Anwohner in ihrem Widerstand gegen RWE zu unterstützen!

Energiemarkt 2.0 oder Kapazitätsmarkt - Wie es weiter geht mit dem EEG und den fossilen Energien

Energiemarkt 2.0
Vortrag am 15.04.2015 um 19 Uhr im Umweltzentrum Alsenstraße

In Fortsetzung des Vortrags „Energiewende wohin?“ vom 16.10.13 veranstaltet die Bund Kreisgruppe Bochum im Rahmen ihrer Vortragsreihe im Jahr 2015 eine Vortragsveranstaltung mit Diskussion am 15.04.15 um 19 Uhr in der Alsenstraße 27 zu dem Thema „Energiemarkt 2.0 oder Kapazitätsmarkt - wie geht es weiter mit dem EEG und den fossilen Energien?“

Der Referent Dr. Weiler wird zunächst die wesentlichen aktuellen Probleme der Energiewende in 2015 erläutern und danach den noch bestehenden Handlungsbedarf aufzeigen. Die Änderungen durch die Novelle des EEG in 2014 werden erläutert und es wird auf das Grünbuch des Wirtschaftsministeriums vom Oktober 2014 zu den künftigen Leitlinien der Energieerzeugung eingegangen. Die aktuelle und künftige Strompreisentwicklung für Privathaushalte ist hierbei ein zentrales Thema. Auch auf den derzeit strittigen Netzausbau wird eingegangen. Handlungserfordernisse und Möglichkeiten des lokalen Handelns in Bochum werden erläutert und diskutiert.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung und der Diskussion teilzunehmen.
Um besser planen zu können, bitte wir um eine kurze Anmeldung per Email unter info@bund-bochum.de, Betreff  „Vortrag Energiemarkt 2.0“, oder telefonisch per Anrufbeantworter unter Tel.: 0234 / 53 23 33

Repair Café

Repair Cafe ist wieder am 30.05.2015

Wie immer wird das Repair Café ab 12 Uhr seine Türen öffnen. Aufgrund der langen Schlangen bei den vergangenen Veranstaltungen wird dieses Mal pro Stunde nur eine bestimmte Zahl von Reparaturen angenommen und eine geschätzte Wartezeit vergeben.

Repariert wird von 12 bis 17 Uhr.

Wo?
Alsenstraße 27
Im Umweltzentrum und Alsenwohnzimmer
44793 Bochum

 

 



Regelmäßige Mittwochtreffen

Die Kreisgruppe Bochum trifft sich am ersten und dritten Mittwoch jeden Monats um 19:30 Uhr im Umweltzentrum, Alsenstr. 27, 44789 Bochum.

In den Schulferien ist es möglich, dass nicht an jedem dieser Tage ein Mitglied der Kreisgruppe anwesend ist. Nehmen Sie dann vorher, am besten per e-Mail, Kontakt mit uns auf.

Umweltaktiv in Bochum

Helfen Sie mit, dem Bochumer Umweltschutz ein Gesicht zu geben.

Wir suchen

  • Fotografen
  • Standbetreuer
  • Baumschützer
  • Energieexperten
  • Kontakte
  • Webredakteure

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder kommen Sie zu unseren Veranstaltungen!

Ihre Spende hilft.

Suche

Zu aktuellen Umweltthemen Bochums, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Kreisgruppe versenden wir in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter. Interesse? Hier kostenlos eintragen.