Kreisgruppe Bochum

Kandidatencheck Kommunalwahl 2020

Zur Orientierung für unsere Mitglieder und andere Intessierte haben wir vor Kurzem den verschiedenen Parteien, die in Bochum an der Kommunalwahl 2020 teilnehmen, ein paar Fragen gesendet. Die Antworten wurden von uns nun in die richtige Form gebracht. Durch Klick auf die folgenden Links sehen Sie dann die Antworten der Parteien auf folgende Fragen aus den Bereichen

Mobilität

Neben dem privaten Fahrrad und dem ÖPNV ist die Möglichkeit des Carsharings und des
Ausleihens von Rädern und Cargobikes für das Gelingen der Verkehrswende von entscheidender
Bedeutung.
Wie wollen Sie das bestehende Angebot attraktiver gestalten und ausweiten, sowie den Bereich weiter fördern?
Werden Sie sich dafür einsetzen, dem motorisierten Individualverkehr Fläche zugunsten von Radverkehr und Fußgängern zu entziehen? Wenn ja, wo?

Stadtplanung

Bereits in den 1920er Jahren wurden durch den Siedlungsverband Ruhrkohlenbezirk Grünzüge
festgelegt, die für eine bessere Luft im Ruhrgebiet sorgen sollten.
Wie planen Sie die aktive Weiterentwicklung und Erweiterung dieser Grünzüge (durch Umwandlung bei Aufgabe von Gewerbeflächen, durch Bauleitplanung etc. )?

Im Zuge der Klimakrise und der damit verbundenen Hitzeentwicklungen besonders in der Innenstadt ist die Begrünung von besonderer Bedeutung.
Was planen sie, um das innerstädtische Grün zu fördern und somit der Hitzeentwicklung entgegen zu wirken?
In welchen Bereichen der Innenstadt können Sie sich eine parkähnliche Grünzone vorstellen, und wie kann es stadtplanerisch umgesetzt werden?

In Gewerbegebieten wird viel Platz für den Bau von Parkplätzen in Anspruch genommen. Die
großen Hallendächer von Gewerbeimmobilien werden meist nicht für Fotovoltaik oder zur
Dachbegrünung genutzt.
Werden Sie  in neuen Gewerbegebieten die Anzahl der flächenverbrauchenden Großparkplätze durch z.B. einen vorgeschriebenen Bau von Tiefgaragen reduzieren und auf neuen wie bestehenden gewerblichen Flachdächern Dachbegrünung und/oder Fotovoltaikanlagen über Satzungen oder städtebauliche Verträge vorschreiben?

In bestehenden und neu gebauten Wohngebieten entsteht eine erhebliche Flächenversiegelung
durch den ruhenden PKW-Verkehr. Negative Folgen  sind unter anderem ein schnelleres Aufheizen tagsüber und eine geringere Abkühlung nachts, trockenere und staubigere Luft, kein Eindringen des Niederschlagswassers in den Boden.
Werden Sie sich für die Planung autofreier Wohnbaugebiete einsetzen? Wenn ja, wo
können Sie sich das vorstellen?
Welche Maßnahmen werden sie ergreifen, um auch in bestehender Bausubstanz eine
Versickerung von Regenwasser zu erreichen?

Im Bereich des Wohneigentums werden immer mehr Gartenflächen durch Beton oder Stein versiegelt. Viele Lebensräume und ihre Tiere verschwinden und weichen auch in Bochums Stadtbild oftmals diesen Schottergärten.
Wie wollen Sie der Versiegelung von Flächen entgegenarbeiten und Maßnahmen treffen
schon bestehende Flächen zu entsiegeln?

Große Flächen Bochums sind kleingärtnerisch genutzt. Diese Flächen weisen sowohl einen hohen Erholungswert als auch lokalklimatisch einen unschätzbaren Wert auf. Dennoch sind viele dieser Flächen nicht ökologisch betrieben, obwohl gerade dies ein satzungsgemäßes Ziel der Kleingartenvereine ist.
Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um im Bochumer Kleingartenwesen die Förderung
der heimischen Flora und Fauna und einen ökologischen Betrieb voranzutreiben?
Wie wollen sie dauerhaft verhindern, dass die Flächen der Kleingartenanlagen im Zugriff von
Bebauungsplänen sind und sie dadurch auch für spätere Generationen als Kleingartenanlagen erhalten?

Naturschutz / Ökologie

Die Umsetzung des Landschaftsplans ist aufgrund fehlender personeller und finanzieller Ressourcen erschwert. Die Pflege- und Entwicklungspläne können durch die Stadt Bochum nicht durchgesetzt werden. Auch die Arbeit des Naturschutzbeirates ist dadurch erschwert.
Wollen Sie für den Natur-und Landschaftsschutz in den nächsten 4 Jahren mehr Geld und zusätzliches Personal bereit stellen?
Wie wollen Sie die Arbeit des Naturschutzbeirates stärken?

BUND-Bestellkorb