Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Bochum

Beobachtungen am Krötenzaun

06. April 2018 | Tiere in Bochum

Amphibien kehren zur Paarungs- und Laichzeit in die Gewässer ihrer eigenen Herkunft zurück. Um sie vor dem Straßenverkehr zu schützen, werden Krötenzäune errichtet. Hier sammeln sich die Tiere, und genau hier haben wir sie bei unserer alljährlichen Krötenbeobachtung am 6. April 2018 im Rahmen des Umweltspürnasenpasses beobachtet.

Zunächste suchten wir die Stembergstraße ab, inklusive der Eimer hinter dem Zaun und der Einmündung der Seitenstraße, bis zu dem Haus hinter der Absperrung (und hatten bis dahin 70 Männchen, 9 Weibchen und 5 Doppeldecker). Dann sind wir bei der Absperrung im Gänsemarsch über die Wiese und haben die Kröten dort abgesetzt.

Weiteren Kröten wurden im Bereich des Weges vor dem Zaun sowie erneut an der Stembergstraße gefunden. Insgesamt konnten wir zwischen 20:30 und 22 Uhr 180 Männchen, 35 Weibchen und 18 Doppeldecker sammeln

Neben etwa 11 Grundschüler*innen (+ deren Eltern) waren auch 5 7-Klässler*innen der Goetheschule dabei und haben eifrig mitgewirkt. Alle die sich weiter beim Sammeln einbringen möchten, wurden an den Zaunbetreuer verwiesen, um mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Wer außerdem noch helfen will, kann sich gerne an uns wenden!

 

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb